Über die Bienwaldfüchse

Bienwaldfüchse Scheibenhardt

Die Bienwaldfüchse sind Stand heute (12. März 2022) eine private Elterninitiative aus Scheibenhardt, welche das Ziel hat Kinder für die Natur zu begeistern. Unser Motto: Raus in die Natur, rein in den Wald!

Im Moment befinden wir uns in der Findungs- und Erprobungsphase unseres Konzeptes und tauschen uns mit diversen Organisationen aus, die uns eine noch bessere Struktur geben können. Derzeit inspirieren uns der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), die Landesforsten RLP und die NAJU bei unseren Programminhalten.

Information für Eltern

Aktuelle Informationen sind stets in unserer Bienwaldfüchse WhatsApp-Gruppe erhältlich!
Der Beitritt kann hier beantragt werden:

Die Bienwaldfüchse

Unser Angebot richtet sich derzeit, aufgrund von Corona, lediglich an Kinder aus der Scheibenhardter Kita Sonnenschein und deren Geschwistern um Kontakte nachverfolgbar und gering zu halten.  Momentan befinden wir uns im Aufbau von zwei Gruppen mit altersgerechten Programminhalten.

Altersgruppe 3-6 Jahre
Mit Spiel und Spaß entdecken die Kids die Natur.

Altersgruppe 6-10 Jahre
Die Kinder lernen die Natur in ihrer Vielfalt kennen.

Langfristig ist geplant, dass beide Bienwaldfüchse-Gruppen alle zwei Wochen einen Ausflug in die Natur machen. Treffpunkt ist in der Regel die Grillhütte in Scheibenhardt. Die Termine sind der Randspalte zu entnehmen und meist von 14 bis 17 Uhr. Gemeinsam führen die Bienwaldfüchse tier-, natur- und gemeinnützige Aktionen durch. Weitere Einblicke bei Instagram!

Unser Erkennungszeichen

Das Erkennungszeichen der Bienwaldfüchse, unser Logo, ist ein abstrakter Fuchs, dessen Schwanzspitze (die so genannte „Blume“) in einen grünen Kreis zeigt. Dieser Kreis wird in der Heraldik auch „Scheibe“ genannt. Er symbolisiert den Bienwald und kommt beispielsweise auch im Wappen der Ortsgemeinde Scheibenhardt vor. 

Der Fuchsbau

Unser „Fuchsbau“ liegt im Osten von Scheibenhardt. Es handelt sich bei diesem Grundstück, welches sich im Besitz der Gemeinde Scheibenhardt befindet, um ein Naturschutzgebiet.

Es befindet sich im Vogel­schutz­gebiet „Bien­wald und Vieh­strich­wiesen“ (VSG-6914-401), im nationalen Landschafts­schutz­gebiet und im Natura2000-­Netz (FFH Fauna-­Flora-­Habitate). Laut dem Landschafts­informations­system der Natur­schutz­verwaltung Rheinland-­Pfalz (LANIS) wurden in den ver­gangenen Jahren  s.g. nach­haltige Natur­schutz­maßnahmen („Rück­nahme Verlandungs-/ Vegetations­stadien“) durch­geführt.

Tatsächlich gibt es in unserem „Fuchsbau“ einen echten Fuchs- bzw. Dachsbau.

Der Bienwald

Bienwald Landkarte

Das NATURA 2000-Naturschutzgebiet „Bien­wald und Vieh­strich­wiesen“ (Kennnr. 6914-401) betrifft die Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße, bzw. die Verbandsgemeinden Bad Bergzabern, Hagenbach, Herxheim, Jockgrim, Kandel und Wörth am Rhein.

Video abspielen
Größter Niederungswald in Rheinland-Pfalz mit ausgedehnten Feucht- und Trockenwäldern auf moorig-sumpfigem und sandigem Substrat mit Erlen, Buchen, Eichen, Kiefern u.a. Die Ränder des Gebietes werden im Norden und Süden von feuchten Bachtälern (Erlenbach, Otterbach, Wieslauter), im Osten von der Randsenke des ehemaligen Hochgestades des Rheins begrenzt. In den Tälern und Senken herrscht Grünlandnutzung vor. Daneben existieren Sandmagerrasen und Streuobstbestände (z.B. bei Büchelberg und Jockgrim). Das o.g. reichhaltige Mosaik seltener Biotoptypen bedingt die Bedeutung des Gebietes für eine Vielzahl seltener und gefährdeter Vogelarten (9 wertgebende Arten!). Darüber hinaus wird der Wert des Gebietes vom Vorkommen weiterer bedeutsamer Arten der Roten Liste unterstrichen. Dazu gehören u.a. die Waldschnepfe und das Schwarzkehlchen (größte Brutvorkommen im südlichen Landesteil).
LfU – Stand: 15.10.2010
Erhaltung oder Wiederherstellung von arten- und strukturreichen Feucht- und Nasswiesen, von Magerwiesen, Halbtrockenrasen und Streuobstwiesen, auch als Nahrungshabitat, sowie von alt- und totholzreichen, teilweise lichten Laub-Mischwäldern, auch als Brutplatz.
LfU – Stand: 15.10.2010
Landkarte Bienwald Highres

Basierend auf OpenStreetMap haben wir eine detaillierte Karte des Bienwaldes und der Viehstrichwiesen erstellt, welche auch kleine Wege und Quellen enthält.

Kontakt

Bei Fragen, Anregungen und natürlich bei Interesse einer Mit- oder Zusammenarbeit freut sich das Organisationsteam der Bienwaldfüchse auf eine Nachricht per E-Mail an team@bienwaldfuechse.de  oder über das Kontaktformular.

(Visited 501 times, 1 visits today)
Zuletzt bearbeitet: 23. März 2022

(Kommentarfunktion deaktiviert.)

schließen